10:00h : Gottesdienst Pankratiuskirche
12:00h : der Chor des Herrn K.
13:30h : Bigband Burgdorf
15:00h : Robby Ballhause
17:00h : Ende

Robby Ballhause 15:00h

Robby Ballhause
Stacks Image 80
Robby Ballhause vereinigt Elemente aus Folk, Bluegrass, Country, Rock und Pop. Die Melange daraus, „Greengrass-Music”, sind melodische, mühelos-handgemachte Songs mit erfrischend un- sentimentalen Texten, unter denen die grobschlächtig gespielten Liebeslieder und lieblich erzählten Grobschlächtigkeiten ein prägnantes Markenzeichen des virtuosen Gitarrenbarden darstellen.
weitere Infos: www.robbyballhause.de

Bigband Burgdorf 13:30h

Stacks Image 94
Stacks Image 90
Begonnen hat die Geschichte der Big Band Burgdorf im Jahr 1986. In diesem Jahr gründete der damalige Klarinetten- und Saxophonlehrer Joachim Hunold – inspiriert durch einen Schüleraustausch mit der dänischen Stadt Maribo – die „Youngstars Burgdorf“ – eine Concert-Band, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Musikschule Ostkreis Hannover e.V. Schon nach kurzer Zeit des Bestehens dieser Band wuchs bei einigen Mitspielern der Wunsch, nicht nur Pop, Musical, Filmmusik, etc. zu spielen, sondern sich unter Herausnahme der Klarinetten und Querflöten, sowie Ergänzung der Rhythmusgruppe durch Piano und Gitarre an originaler Big Band-Literatur zu versuchen. Die Geburtsstunde der „Big Band Burgdorf“ schlug im Januar 1988: In den Jahren 1989 bis 1992 unternahm die Band 3 Auslandsreisen:. Neben diesen Auslandsfahrten wurde und wird die Big Band für zahlreiche Auftritte in und um Burgdorf (Oktobermarkt, Sommernächte, Kunstmarkt, Autofrühling, Deutscher Musikschultag, Ehrenamtstag, VVV, Erdbeerfest Rethmar), aber auch für Auftritte in Berlin, Bergen, Bad Oeynhausen und Hannover (Europatag, Großraumentdeckertage, „music in town“) gebucht. Einen ihrer größten Erfolge erzielte die Band mit dem Gewinn des Förderpreises beim Wettbewerb „Winning Jazz“ der Sparkasse Hannover im Jahr 1995 und der Teilnahme am Preisträgerkonzert im „Jazz-Club Hannover“ auf dem Lindener Berg. Im Jahr 1997 hatte die Band die Ehre, im Rahmen der 11. Niedersächsischen Musiktage zweimal im Vorprogramm der NDR-Bigband aufzutreten.

Chor des Herrn K 12:00h

Stacks Image 96

Singen macht Spaß! Deshalb kommt Burgdorfs größter Chor seit mittlerweile 20 Jahren zur wöchentlichen Probe mit Chorleiter Lutz König (Herr K.) zusammen. Dieser arrangiert die Stücke aus Rock und Pop bis zu neunstimmig extra für „seinen“ Chor und begleitet die meisten Songs auf dem Piano. Auf dem jährlichen Chorwochenende im Frühjahr wird das Programm um bis zu vier neue Stücke erweitert.
Am schönsten für die rund 100 Sängerinnen und Sänger ist es dann natürlich, wenn bei der Darbietung des mitreißenden Repertoires aus deutschen und englischen Songs der Funke zum Publikum überspringt und sie merken, wie viel Freude sie damit bereiten können.


Pankratiusgemeinde Burgdorf 10:00h

Stacks Image 104
Stacks Image 118
"Foto: Dieter Heun"
Am Sonntag, 12. Mai 2019, um 10 Uhr, feiert die Ev.-luth. St.-Pankratius-Kirchengemeinde den Gottesdienst mit Pastor Dirk Jonas nicht in der Kirche sondern mit Blick auf die Kirche open air auf dem Spittaplatz.
Herzliche Einladung!

St. Pankratius – Ein Wahrzeichen Burgdorfs

„Wenn ich über die Hochbrücke komme und den Turm von St. Pankratius sehe, dann weiß ich, dass ich zu Hause bin.“ So oder so ähnlich höre ich das oft von Menschen aus unserer Stadt.

Vermutlich wurde schon mit der Gründung Burgdorfs (1279 erstmalig erwähnt) eine Kirche gebaut (Ersterwähnung 1295). Im 15. Jahrhundert erfolgte wahrscheinlich ein Neubau als einschiffige gotische Hallenkirche. 1568 fand eine umfangreiche Instandsetzung statt. Nach einem ersten missglückten Versuch 1591 erhielt die Kirche 1601 einen massiven Turm aus Stein. Ende des 17. Jahrhunderts erfuhr sie eine barocke Umgestaltung.

Am 25. Juni 1809 wurde die Kirche beim großen Stadtbrand ein Raub der Flammen. Der Neubau, die heutige St.-Pankratius-Kirche , wurde 1814 geweiht. 1851 erhielt der Turmstumpf seine heutige Spitze. Im Jahr 1900 wurden die jetzigen Rundbogenfenster geschaffen, die querschiffartigen Treppenhausvorbauten zur Marktstraße und zum Spittaplatz gesetzt und nach Hochziehen des mittleren Teils der Ostwand ein Rundfenster eingelassen. Nächste große Renovierungsarbeiten wurden 1957 und 1983/84 vorgenommen. 2015 wurde das Außenmauerwerk saniert.

Ab Juni 2019 werden Innenraum und Orgel aufwendig saniert werden. Informationen dazu finden Sie auf der Homepage www.pankratius.de (hier links im Menü: „Neuer Glanz 2019/2020“).

Pastor Dirk Jonas
Vorsitzender des Kirchenvorstandes